Wachstumskurs: SOREDI bezieht neue Firmenzentrale

Die SOREDI touch systems GmbH, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, verlegt den Firmensitz von Fürstenfeldbruck nach Olching. Ab April 2014 verfügt das Unternehmen dort über mehr als 800 Quadratmeter Bürofläche mit moderner Infrastruktur. Nun befinden sich alle Abteilungen inklusive Entwicklung und Produktion unter einem Dach – zugleich stehen ausreichende Reserven zur Fortsetzung einer nachhaltigen Wachstumsstrategie zur Verfügung.

Die SOREDI touch systems GmbH entwickelt Industriecomputer und Staplerterminals für verschiedene Branchen und Spezialanwendungen in der Industrie. Hinter Panzerglas liegende, kapazitive Touchdisplays werden lebensmitteltauglich vor Staub und Spritzwasser geschützt und lassen sich mit Arbeitshandschuhen bedienen. Diese innovativen Terminals werden nun in Olching bei München entwickelt und hergestellt.

Die neue Firmenzentrale soll das weitere Wachstum des innovativen Anbieters fördern: „Wir schaffen ausreichende Ressourcen für eine spürbar steigende Nachfrage, die wir durch internationale Aktivitäten weiter verstärken“, sagt Jürgen Heim, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing. „Kurze Wege zwischen den Abteilungen und die hervorragende Infrastruktur sorgen für hohe Effizienz in den Prozessen. Dadurch können wir unseren Partnern und Kunden einen noch besseren Service in allen Belangen liefern.“

SOREDI vertreibt alle Produkte ausschließlich über zertifizierte Vertriebspartner, die über ausreichende Lösungskompetenzen für die jeweilige Zielbranche verfügen. Gemeinsam mit diesen Partnern will das Unternehmen innerhalb von wenigen Jahren zum Marktführer im deutschsprachigen Raum aufsteigen und international expandieren.