Neue Display-Technologie: Multitouch-Terminals der 4. Generation

Die SOREDI touch systems GmbH, Technologieführer bei IPC mit Multitouch-Bedienung, rüstet Staplerterminals der Serie SH Blackline ab sofort mit Multitouch-Displays der 4. Generation aus. Bereits die bisher eingesetzten Displays verbinden eine Gestensteuerung mit Handschuhen mit dem Schutz durch Panzerglas und gelten als Höchstleistung der technischen Entwicklung. Doch nun setzt SOREDI gleich zwei Neuerungen darauf: Entspiegeltes Panzerglas sorgt für bessere Sichtverhältnisse. Mit der Multitouch-Einheit direkt verschmolzen ergeben sich Verbundglas-Eigenschaften mit höherer Stabilität und Sicherheit vor Splittern.

Die Industriecomputer und Staplerterminals der SH Blackline in Größen von 10 bis 21 Zoll gelten als erste Wahl, wenn es um Robustheit, Zuverlässigkeit im stationären wie mobilen Einsatz und Langlebigkeit geht. Mit dem Quad-Core Prozessor E3845 aus der Atom-Reihe von Intel verbinden sie höchste Rechenleistungen in lüfterloser Architektur mit perfekter Grafikwiedergabe. Staub- und Spritzwasserschutz, Vibrationsresistenz und Tiefkühl-Tauglichkeit eröffnen zahlreiche Einsatzgebiete in Industrie und Logistik. Doch das besondere Highlight dieser Industrie-PC setzt die Display-Architektur: Die kapazitiven Touchpanel werden nun direkt mit dem Panzerglas verschmolzen. Die entstehende Einheit ist durch ihre Verbundglas-Eigenschaften noch stabiler und verhindert ein Splittern des Panzerglases bei Gewalteinwirkung. In vielen Anwendungsbereichen gehört dies zu den wichtigsten Anforderungen zum Schutz der Mitarbeiter. Durch ein neues Entspiegelungsverfahren verhindert SOREDI zugleich störende Reflektionen durch helles Umgebungslicht. Lesbarkeit und Benutzerfreundlichkeit der Multitouch-Einheiten wurden damit nochmals erhöht.

Für den mobilen Einsatz stehen spezielle Netzteile und eine komfortable Ein- und Abschaltautomatik zur Verfügung, die ein umständliches Hoch- und Herunterfahren der Geräte erübrigt. Eine gleichzeitige Integration von WLAN- und Bluetooth-Modulen verleiht höhere Flexibilität. Die integrierte Dualantenne für 2,4 und 5 GHz wird sowohl für WLAN als auch Bluetooth im Parallel-Betrieb eingesetzt – eine versetzte Antennenanordnung erhöht die Reichweite und verbessert den Netzwerkempfang.

Die Microsoft-Betriebssysteme Windows 7 oder Windows Embedded Standard 7 und Windows Embedded Premium 7 sind verfügbar.

Schnittstellen für die verschiedensten Peripherie- und Eingabegeräte sowie eine integrierte, frei konfigurierbare Tastatur stehen ebenso zur individuellen Konfiguration bereit, wie umfangreiches Zubehör zur Befestigung und Bedienung je nach Verwendungszweck.